Schlagwort: designter Schmuck

designten Schmuck verkaufen

8 Fehler beim Verkaufen von designten Gravurketten

8 Fehler, die Du beim Verkauf von designten Ketten mit Gravur vermeiden solltest

Wer mit dem Gedanken spielt, seinen designten Gravurketten auf Mania.Design zu verkaufen sollte klug handeln und Anfängerfehler vermeiden. Damit dies gelingt, haben wir im folgenden Artikel die 8 häufigsten Fehler beim Führen seines Schmuck-Business zusammengetragen.

 

Fehler #1: Niemand kann Ihren Shop finden

Du könntest den größten, besten und kreativsten Shop auf Mania.Design haben, doch ohne Kunden würdest Du ihn bald schon vernachlässigen. Du kannst Dich nicht allein auf Mundpropaganda verlassen. Das Internet bietet nahezu unendliche Möglichkeiten, die passende Zielgruppe auf sich und sein Angebot aufmerksam zu machen – nutze sie! Reserviere Dir nach Eröffnung Deines Shops, entsprechende Accounts auf allen für Dich relevanten Social-Media-Kanälen.

Egal, ob Du sie später tatsächlich nutzt oder nicht – auf diese Weise musst Du dich nicht ärgern, wenn Dein Shopname zu einem späteren Zeitpunkt bereits vergeben ist. Ein Kanal, den Du in jedem Fall benutzen sollten, ist Facebook. Eröffne direkt eine Fanseite und poste dort regelmäßige Updates, wie es um Deine Shopseite steht. Um auf Google gefunden zu werden, solltest Du regelmäßig nach Suchbegriffen schauen, die potenzielle Kunden auf Deine Shopseite locken. Die Google Search Console hilft Dir dabei. Zu guter Letzt darfst Du nicht vergessen, Deine Seite zu indexieren, damit Sie von Google überhaupt in den Suchergebnissen berücksichtigt wird. Das machst Du ebenfalls über die Google Search Console.

 

Fehler #2: Du setzt Dein Geld nicht effizient ein

Die Suchmaschine Google bietet eine ganze Palette an Tools, mit denen Du die Sichtbarkeit Deines Shops in den Suchergebnissen verbessern kannst. Doch nicht alles, was Google bietet, solltest Du auch unbedingt nutzen. Während etwa das kostenlose Google Analytics oder die Google Search Console ein Muss für jeden Shop- und Seitenbetreiber sind, solltest Du dich beispielsweise von AdWords Express fernhalten. Das normale AdWords hingegen bietet eine sinnvolle Alternative, um Traffic zu generieren. Bevor Du jedoch anfängst, Deinen Shopseite zu bewerben, solltest Du darauf achten, dass Du die potenziellen Kunden bereits zum Bleiben motivierst, indem Du einen klaren Mehrwert und eine große Auswahl an Designs bietet.

 

Fehler #3: Du agierst ohne 2 mal darüber nachzudenken

Wer sich nach der Eröffnung seines Online-Shops ausschließlich von seinen Bauchgefühlen leiten lässt, wird früher oder später gegen eine unsichtbare Mauer rennen. Wer ein ernst zunehmendes Business aufbauen möchte, muss sich einen Plan machen. Werfe deshalb regelmäßig einen Blick auf nützliche Zahlen und Statistiken, um Deinen Shop stetig zu verbessern und Deinen Umsatz zu erhöhen. Da speziell am Anfang noch wenige Daten vorhanden sein werden, solltest Du dir zunächst über diverse Tools, welche beschaffen. So sind beispielsweise Split-Tests bei Anzeigenkampagnen sinnvoll.

Bei Facebook gehören sie zum festen Bestandteil der zahlreichen Marketingmaßnahmen und wirken sich noch dazu schonend auf Dein Budget aus. Auch Umfragen über Social-Media-Kanäle erfreuen sich nicht umsonst großer Beliebtheit. Hier kannst Du Deine Fans auf direktem Wege fragen, was ihnen bisher an Deinen designten Gravurketten Anhänger bzw. Deinem Shop gefällt und welche Aspekte noch verbesserungsfähig sind. Doch egal, welche Maßnahmen Du ergreifst, jede Entscheidung muss mit Daten und Statistiken verfolgbar sein, um später den Erfolg der Kampagne zu messen.

 

Fehler #4: Dein Designs wirken uninspiriert

Vergesse nie, dass es da draußen tausende Designs für Gravurketten gibt. Natürlich solltest Du dich davon nicht unterkriegen lassen, aber um gegen die Konkurrenz zu bestehen, musst Du dir schon etwas einfallen lassen. Da hilft es nicht, den zehntausendsten Anhänger in Herzform anzubieten. Versuche immer Deinen eigenen Stil zu finden und behalte im Hinterkopf, wer sich für Deinen spezifischen Gravurketten interessieren könnte. Zuallererst sollte das Gravurketten Design allerdings Dir selbst gefallen. Dann kannst Du davon ausgehen, dass es da draußen auch andere Personen gibt, die gerne Deinen Gravuranhänger tragen. Achte auch darauf, dass Dein Design auf möglichst viele verschiedene Produkte passt und die Möglichkeit bietet, gewisse Änderungen daran vorzunehmen.

 

Fehler #5: Deine Designs haben keinen gemeinsamen Nenner

Einige Shopbetreiber möchten ihren Kunden anfangs eine möglichst große Auswahl an verschiedensten Designs bieten. Auf den ersten Blick ergibt das natürlich Sinn: Je mehr verschiedene Designs Du hast, desto mehr Geschmäcker triffst Du mit Deiner Produktpalette. Leider wirkt eine solche Auswahl auf den Kunden allerdings eher willkürlich und unaufgeräumt. Setze lieber auf einen einheitlichen Stil und ähnliche Designs, die genau eine, klar definierte Zielgruppe ansprechen. Zusätzlich erhöhst Du Deinen Wiedererkennungswert, indem Du einzelne Elemente wie Schriftarten beibehältst.

Sobald Du dir eine kleine Fangemeinde aufgebaut hast, kannst Du Deine Kunden über Social Media nach Ihrer Meinung zu neuen Designs befragen. Nimm nur die Designs, die am besten bei Deiner Zielgruppe ankommen. Wenn Du dich irgendwann dazu inspiriert fühlst, noch ganz andere Designs zu entwickeln, kannst Du immer noch einen weiteren Shop eröffnen, der wiederum eine andere Zielgruppe anspricht.

 

Fehler #6: Design und Produkt passen nicht zusammen

Sobald Du eine Reihe an Designs entworfen hast, solltest Du dir genau überlegen, zu welchem Gravurketten sie passen. Hast Du auch hier immer Deine Zielgruppe im Hinterkopf. An welchem designten Gravurketten könnten Deine potenziellen Kunden interessiert sein? Selbstverständlich kannst Du hier wieder auf Umfragen setzen und die Kunden selbst entscheiden lassen. Triff dabei aber immer eine sinnvolle Vorauswahl.

Achte beispielsweise darauf, dass die Designs auf dem jeweiligen Ketten mit Gravur Motiven gut zu erkennen sind. Aufwendige, detaillierte Designs nehmen eine gewisse Fläche ein, wenn sie noch gut zur Geltung kommen sollen. Auf dem designten Gravurketten muss also eine entsprechende Fläche vorhanden sein. Hast Du auch stets die neuesten Trends im Auge, damit Du deine Produktpalette aktuell halten kannst. Baue Deinen Shop nach und nach aus, indem Du dich außerdem an den beliebtesten Motiven orientierst und diese noch weiterentwickelst und ähnliche bzw. verwandte Designs erstellst.

 

Fehler #7: Die Shopseite sticht zu sehr ins Auge

Dein Shop muss zwar auffallen und den Besuchern im Kopf hängen bleiben, aber nicht um jeden Preis. Moderne Shops zeichnen sich oft durch minimalistisches Design und klare Linien aus. Was im ersten Moment langweilig klingt, setzt sich jedoch mit großer Sicherheit gegen auffällige Farben, blinkende Elemente oder andere Spielereien durch. Überladene Designs mögen vor zehn Jahren erfolgreich gewesen sein, heutzutage ist es aber schlicht nicht mehr zeitgemäß, seine Webseite mit auffälligen Animationen aufzuhübschen. Die gute Nachricht: Auf Mania.Design hast Du bereits alles, was Du für eine schön designte und benutzerfreundliche Shopseite benötigst. Moderne Designs kombiniert mit sinnvollen Funktionen lassen jede Webseite aussehen, als wäre sie vom Profi gemacht.

 

Fehler #8: Die Shopseite ist überladen

Es ist nur natürlich, dass Designer stolz auf ihren Gravurketten sind und diesen bestmöglich präsentieren wollen. Viele Shopbetreiber überladen deshalb eine einzelne Shopseite mit allen Produkten, die sie zu bieten haben und bewirken dadurch, dass die Kunden direkt überfordert auf einen anderen Shop ausweichen. Wenn Du im Supermarkt vor einem Regal stehst, bist Du doch auch dankbar, Dich nicht zwischen 50 verschiedene Sorten entscheiden zu müssen, oder? Das setzt Dich unnötigem Stress aus. Den gesamten designten Gravurketten auf einer Seite zu platzieren bedeutet, Unübersichtlichkeit und lange Ladezeiten. Wähle stattdessen den beliebteste designte Gravurkette aus und gebe ihr die Aufmerksamkeit, die sie verdient. Sobald die Nutzer angebissen haben, werden sie ohnehin auf Deiner Seite nach weiterem designten Gravurketten suchen.

Der Weg zu einem erfolgreichen Shop ist lang und erfordert viel Geduld. Mit unseren Tipps wird Dir jedoch die ein oder andere Stolperfalle erspart bleiben. Wenn Du Dein Konzept konsequent durchziehst, werden Kunden schon bald auf Dein Angebot aufmerksam werden. Wir wünschen Dir bis dahin viel Durchhaltevermögen!