Minimalismus minimalistisch reisen Weltreise

So schaffte ich es, ohne Stress in den Urlaub zu fahren

 – Bianca von Mania.Design erzählt von ihren Erfahrungen, unbeschwert und leicht zu reisen –


Jedes Mal. Wirklich jedes Mal. Ich nahm es mir so fest vor! Nur das Nötigste und nicht mehr! Spätestens nach fünf Minuten war der gute Vorsatz dahin!

Minimalismus minimalistisch reisen Weltkarte Mania.DesignKennst du das auch? Die Entscheidung zwischen diversen Kleidern, Bikinis und Flipflops fiel mir so was von schwer. Ich nahm oft den halben Kleiderschrank und alle Ketten mit Gravur mit. Das erste böse Erwachen gab es direkt danach. Das Schließen des Koffers kostete mich mindestens drei Anläufe. Schweißgebadet war ich noch urlaubsreifer. Am Abreisetag hieve ich den Koffer aus der Tür.

Dieses Jahr nicht nochmal! Ich traf eine Entscheidung. Nur ein Rucksack soll es werden. Der Entschluss war gefasst und ich völlig überfordert.
Ich holte mir Hilfe von Reiseblogs mit wertvollen Tipps für leichtes Gepäck. Und tatsächlich. Es wurde ein Rucksack. Mit dem Nötigsten. Drei T-Shirts, eine dünne Jacke, einen Pulli, zwei Shorts, eine lange Hose, zwei Röcke, drei paar Socken, Unterwäsche und einen Bikini. Und nur ein Accessoire – meine Weltkarten Kette – passend für meinen Urlaub und aktuell mein Lieblingsstück.

Dazu kamen dann noch ein Paar Turnschuhe und meine Sandalen. Das Packen ging super schnell und ich hatte genug Zeit, mich mental auf meine Reise vorzubereiten. Ich fühlte mich frei und leicht und voller Freude. Der Urlaub, der folgte, war entspannter als je zuvor. Mein Fokus richtete sich noch mehr auf die Kultur, auf die Landschaft und auf mich selbst.

 

Nicht nur das Gepäck wird auf Diät gesetzt

Bei meiner Recherche merkte ich, dass nicht nur ich es satt haben, sich mit so vielen materiellen Dingen zu beschäftigen. Der Minimalismus ist auf dem Vormarsch ist. Er ist in allen Lebensbereichen anzutreffen. Minimalistische Kleidung, minimalistisches Wohnen und auch minimalistisch reisen.

Minimalismus minimalistisch reisen WeltreiseSeit meiner Reise vor einigen Wochen habe ich das Verlangen, mein Leben auf die wichtigsten Dinge herunter zu brechen. Das befreite Gefühl aus dem Urlaub möchte ich so fest in meinem Leben manifestieren. Ich habe gemerkt, welche Dinge mich ablenken, Zeit kosten und runterziehen.

Die schönste Erkenntnis: ich brauche keine materiellen Dinge, um glücklich zu sein. Mein Kleiderschrank hat eine Diät gemacht und wenn ich nun in ihn hineinschaue, erlebe ich pure Zufriedenheit. Alles an seinem Platz, aufgeräumt und ordentlich. Meine Ketten mit Gravur haben nun einen übersichtlichen Platz und ich kann mich sofort entscheiden, welche Kette mit Gravur ich heute anziehe.

 

Meine Tipps für leichtes Gepäck

Du fährst auch bald in den Urlaub und möchtest leicht und unbeschwert reisen? Welche Tipps es genau waren, die mir geholfen haben, meinen Rucksack minimalistisch zu packen, erzähle ich dir jetzt:

  • Egal wie lange du verreist: packe nur für eine Woche. Minimalitisch versteht sich. Frage dich danach, ob diese Sachen auch für einen längeren Zeitraum ausreichen. Füge nur die absolut nötigsten Dinge hinzu.
  • Achte darauf, Dinge einzupacken, die mehrere Zwecke erfüllen. Muss es beispielsweise ein Schlafanzug sein? Oder reicht ein bequemes Outfit, das du auch zum Yoga anziehen kannst?
  • Packe nur drei Outfits ein. Sicherlich hast du auch schon die Erfahrung gemacht, dass wir dann doch immer das Gleiche anziehen. Der Rest liegt chaotisch im Koffer rum. Drei Outfits reichen oft aus. So hast Du ein frisches, eines das du aktuell trägst und eines, dass du waschen kannst.
  • Damit dein Gepäck übersichtlich bleibt, verwende kleine Beutel und Fächer. Denn auch minimalistisch gepackte Taschen kommen schnell durcheinander. Die Suche nach deiner Kette mit Gravur kann dann zur Geduldsprobe werden.
  • Dinge, die du sehr wahrscheinlich nicht benötigst und im Urlaub für weniger als 20 Euro zu erwerben sind, sollten nicht in dein Gepäck. Im Bedarfsfall kannst du dir das dann auch vor Ort kaufen.
  • Entscheide dich für die bequemsten Schuhe, die du gerne anziehst. Andere Schuhe benötigst du nicht.
  • Nehme nur ein Accessoire mit, das dich auf deinen Reisen begleitet. Ich habe natürlich die Weltkugel Kette getragen. Sie hat mich beschützt und überall hinbegleitet. Sie ist auch so ein wunderschönes Erinnerungsstück geworden. Im Gegensatz zu reinen Konsumgütern hat sie einen hohen ideellen Wert für mich.

 

Der Beweis an mich selbst, dass alles, was ich brauche, ich in mir selbst trage, ist einfach berauschend.

Versuchs mal. Und natürlich bin ich auf dein Feedback gespannt. Schreibe es mir gerne unten in die Kommentare. Du hast noch einen wertvollen Tipp für minimalistisches Reisen? Ich freue mich über weiteren Input in den Kommentaren von dir. Es wird sicherlich nicht meine letzte minimalistische Reise gewesen sein.
Falls du auch so eine tolle Weltkarten Kette für deine Reisen habe möchtest, so findest du diese hier in Silber, Gold und Roségold.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.