fbpx

Schlagwort: Marketingplan Schmuck

Marketingplan Schmuck Business

Marketingplan für den Verkauf von designten Gravurketten

Marketingplan für den Verkauf von designten Gravurketten

Du hast eine Geschäftsidee und möchtest dein eigenes Unternehmen aufbauen? Dann ist ein Punkt ganz entscheidend, nämlich die Marketingstrategie. Jedes erfolgreiche Businessmuss einen eigenen Marketingplan haben, um sich von anderen abzuheben und die eigenen Vorzüge publik zu machen. Wir von Mania.Design wollen unseren Designer dabei unter die Arme greifen. Deshalb erklären wir in dem folgenden Beitrag, wie Du eine gute Marketingstrategie für das Schmuck Business entwickeln kannst.

 

Warum braucht man einen Marketingplan?

Egal, ob Dein Shop gerade gut oder weniger gut läuft, Verbesserungspotential gibt es immer. Besonders nötig ist das natürlich, wenn Deine Verkaufszahlen sehr niedrig sind. Vor allem am Anfang des eigenen Business muss damit fast jeder Gründer kämpfen. Statt Ausreden zu suchen, solltest Du hier zunächst auf Dich und Deinen Shop schauen. Warum kaufen die Kunden nicht bei Dir? Welche Gründe könnte es dafür geben? Die Ursachensuche muss sowohl bei Offline-, als auch bei Onlineshops durchgeführt werden. Oft sind die Gründe relativ leicht zu finden. In vielen Fällen macht sich der fehlende Marketingplan zu Beginn bemerkbar. Du weißt nicht, welche Kunden Du genau ansprechen möchtest, wie Du Deine designten Gravurketten perfekt in Szene setzen und wie Du überhaupt auf dein Business aufmerksam machen kannst. Um genau diese Unklarheiten zu klären, muss eine Marketingstrategie her.

Schmuck Marketing Analyse – So erreichst Du Deine Ziele
Um einen guten Marketingplan aufzustellen, solltest Du fünf Schritte beachten. So kannst Du Schritt für Schritt Deine Kunden und Ihre Bedürfnisse besser kennenlernen und Dein Business auf dem Markt besser platzieren.

 

1. Schritt: Analyse der Zielgruppe

Damit Du genau die Gravurketten designst, die Deine Kunden wollen, musst Du im ersten Schritt Deine Zielgruppe besser kennenlernen. Dazu gehört, dass Du weißt, welche Vorlieben und Abneigungen Deine Kunden haben. Auch die Hobbys und anderen Lebensumstände können Dir dabei helfen, den Schmuck perfekt für die jeweilige Zielgruppe zu gestalten. Versuche Dich in Deine Zielgruppe hineinzuversetzen und zu verstehen, was die Menschen denken. Dann fällt es Dir leichter perfekte Designs zu entwickeln, die die Kunden gerne kaufen werden.

 

2. Schritt: Analyse des Marktes Es ist immer gut Deine Mitbewerber zu kennen.

Oft kann man sich bei diesen auch noch Sachen für das eigene Business abschauen und sich so immer weiter verbessern. Suche nach Vorbildern, die Du als Grundlage für deinen eigenen Shop nehmen kannst. Am Ende sollten sich die Kunden mit Deinen designten Gravurketten identifizieren können. Deshalb ist es wichtig, dass Du nicht nur die Mitbewerber kopierst, sondern ein Alleinstellungsmerkmal für Deine designten Gravurketten schaffst. Nur so kannst Du Dich von Deinen Konkurrenten abheben und die Kunden von Dir überzeugen.

 

3. Schritt: Marketingmaßnahmen auswählen und auswerten

Um Deine Marketingmaßnahmen erfolgreich zu planen, musst Du die passenden Kanäle auswählen, auf denen Deine Zielgruppe aktiv ist. Außerdem solltest Du für jede Marketingaktivität ein bestimmtes Ziel setzen, zum Beispiel die Verkäufe zu steigern oder aber neue Follower zu gewinnen. Je nachdem, welches Ziel Du Dir setzt, musst du anschließend ganz unterschiedliche Maßnahmen und Aktionen planen, um es zu erreichen. Am Ende jeder Marketingmaßnahme sollte eine umfassende Auswertung stehen. Darin wird das Ergebnis eingeschätzt, also konkret, ob Du Dein Ziel erreicht hast oder nicht. Außerdem kann man in einem Vergleich mit den Prognosen Verbesserungspotentiale erkennen und bei den nächsten Schritten des Marketingplans beachten. So kannst Du Dich immer weiter verbessern und Deine Ziele immer besser erfüllen.

 

4. Schritt: Feedback mit einbeziehen

Zum Verbessern gehört es auch dazu, dass Du Kundenfeedback annehmen solltest. Google bietet dafür ein großartiges Tool, nämlich Google Alerts. Dieses informiert Dich, sobald Deine Marke oder Dein Name im Internet erwähnt wird. So kannst Du schnell lesen, was Deine Kunden von Dir und Deinen designten Gravurketten halten und Dich ihren Wünschen noch besser anpassen. Außerdem kommt es immer sehr gut an, wenn ein Shopbetreiber selbst aktiv wird und mit seinen Followern in Kontakt tritt. Im Social Media Zeitalter ist das kein Problem mehr und bietet nur Vorteile für aufstrebende Geschäftsleute.

 

5. Schritt: immer wieder neue Ziele setzen

Du hast Deinen ersten Marketingplan erfüllt und damit Deine Ziele erreicht? Toll, aber das heißt noch lange nicht, dass es nun nichts mehr zu verbessern gibt. Nimm Deine Erfolge als Ansporn und setze Dir neue Ziele. Nur so kann man sich immer weiter verbessern und seine Zielgruppe bei Laune halten. Denn die Kunden(-wünsche) verändern sich mit der Zeit. Bleiben Deine designten Gravurketten immer gleich, werden die Kunden sich über kurz oder lang einen anderen Schmuck Designer suchen. Wenn Du hingegen immer wieder kreativ und innovativ arbeitest, kannst Du Dir einen großen Kundenstamm aufbauen.

 

6. Schritt: Image Film

Um Deine Marke bekannt zu machen, hilft ein kleiner Image Film. Dazu brauchst Du kein teures Equipment. Es reicht, wenn Du mit einer kleinen Kamera und Deinen Freunden als Darstellern drehst. Wichtig ist, dass der Film Spaß herüberbringt und die Kunden animiert ihn zu teilen.